PAULA ANGUITA SOLIS DE OVANDO

Geboren in Santiago de Chile, 1978

ARTIST STATEMENT

Meine Arbeiten versuchen nicht nur die Komplexität und Dynamik unseres Zeitgeist zu reflektieren, sondern auch grundlegende Fragen der existenziellen Ordnung. Unter diesen bilden die Beziehung zwischen Leben und Tod, Realität und Illusion, dem Permanenten und dem Vergänglichen einige der Hauptthemen, die meinen künstlerischen Position Gestalt verleihen. Ich verstehe diese Konzepte nicht als feste Kategorien, sondern als dynamische Polaritäten in permanenter Spannung. Ich erforsche die diffuse Grenze zwischen diesen Konzepten durch visuelle Darstellungsstrategien, basierend auf analogen optischen Täuschungstechniken, die es ermöglichen, die Integrität dieser Grenzen zu hinterfragen und den Betrachter als aktiven Teil der ästhetischen Erfahrung einzubeziehen. Auf diese Weise ermöglichen die Arbeiten, nicht nur visuell, sondern auch in Bezug auf ihre möglichen Interpretationsformen mehrere Perspektiven auf dasselbe Phänomen einzunehmen.

AKADEMISCHE ERFAHRUNG
2019 - 2020 Lehrbeauftragte (BA - MA) an der Kunsthochschule Berlin Weißensee. Berlin, Deutschland.

BILDUNG
2016 - 2019 Master in Arts, Kunsthochschule Berlin Weißensee. Berlin, Deutschland.
2008 - 2009 Magíster in Bildende Künste, Universität Chile, Santiago, Chile
2003 - 2004 Graphik im Institut Quasar, Rom, Italien
1996 – 2000 Diplom für Bildende Künste, Universität Finis Terrae. Santiago, Chile.

RESIDENCE
2013 GlogauAIR-Residence Programm für Künstler. Berlin, Deutschland.

EINZELAUSSTELLUNGEN
2019 Panta Rhei, Room Capacity. Berlín, Deutschland.
2017 Deathline, Galerie Patricia Ready, Santiago, Chile
2013 Ars Mutandi, Zwitschermaschine Galerie. Berlín, Deutschland.
2011 Schmerzlosigkeit, Galerie Patricia Ready, Santiago, Chile
2010 Falten, Museum für zeitgenössische Kunst, MAC. Valdivia, Chile
2010 Ibidem, daselbst. Galerie Animal. Santiago, Chile.
2008 Das Narrenschiff, Galerie BECH. Santiago, Chile.
2006 Pulsion, Goethe-Institut, Santiago, Chile
2003 Es war einmal..., Instituto Alemán ''Deutsches Lehrerbildungsinstitut Wilhelm von Humboldt'', Santiago, Chile

KOLLEKTIVE AUSSTELLUNGEN
2020 This is an intervention, (Öffentliche Installation). Berlín, Deutschland.
2019 La guerra de los huesos, Molino. Santiago, Chile
2017 Raue Strömung, Galerie Eigenheim. Berlín, Deutschland.
2016 After the Change, Kunst Mitte Galerie. Berlín, Deutschland.
2014 Identitäten/ Interferenzen/ Verbindungen, Chilenischen Botschaft, Berlín, Deutschland.
2014 International Kunstmesse Art Lima. Lima, Perú.
2013 SLICK Art Fair. Paris, France.
2013 CUTLOG Art Fair. Paris, France.
2013 Babylon, Wendt+Friedmann Galerie. Berlín, Deutschland.
2013 International Kunstmesse Art Lima. Lima, Perú.
2013 Offene Ateliers Ausstellung, GlogauAIR-Artist in Residence. Berlin, Deutschland.
2012 Internationale Messe für zeitgenössische Kunst und Moderne Kunst Miami, Art Miami. Miami, EEUU.
2012 Chilenische Messe für zeitgenössische Kunst, CHACO, Santiago, Chile
2012 Zeichen, Au?erordentliches, Wunder. Kulturzentrum Las Condes, Santiago, Chile
2011 Absolut Illusion Vodka, Galerie AMS Marlborough, Santiago, Chile
2011 Chilenische Messe für zeitgenössische Kunst, CHACO, Santiago, Chile
2010 Galerie Artespacio, Santiago, Chile
2010 13 MAL 13, Universität Talca, Santiago, Chile
2010 Chilenische Messe für zeitgenössische Kunst, CHACO Santiago, Chile
2010 Zum Thema Collage, Galerie AMS Marlborough. Santiago, Chile.
2009 Der Absolvent, Galerie Concreta, M100, Santiago, Chile.
2009 Chilenische Messe für zeitgenössische Kunst, CHACO, Santiago, Chile
2009 Kunstbiennale von Peking, Turn on, Tune In, Drop out. Peking, China
2009 Collage in Chile (1941-2009), Nationales Kunstmuseum. Santiago, Chile
2009 Aufgebrachte Szene, Saal Null, Galerie Animal. Santiago, Chile.
2009 13/1, Saal Juan Egenau, Universität Chile, Santiago, Chile
2008 Atelierausstellung Eugenio Dittborn. Galerie D21. Santiago, Chile
2003 Ich komme sofort zurück, gemeinsam mit Pedro Tyler. Spanisches Kulturzentrum, Santiago, Chile
2001 Auswahl zum Wettbewerb Junge Kunst, Nordamerikanisches Kulturinstitut, Valparaíso, Chile
1998 Intervention im Kulturzentrum Perrera, Santiago, Chile

PREISE
2010 Vereinigung der Kunstkritiker. Santiago, Chile.
2009 Nominierung für die Kunstbienale in Beijing
2008 Preis Fondart für Bildende Künste, Chilenische Regierung
2001 Lobende Erwähnung , erster Platz, im Bereich Graphik, Zweiter Studentensalon, Universität Finis Terrae, Santiago, Chile

SEMINARE UND KURSE
2007 Kunstatelier Eugenio Dittborn. Santiago, Chile
2002 - 2003 Literaturwerkstatt, Die Schönheit des Denkens, unter der Leitung von Cristián Warnken. Santiago, Chile
2000 Workshop Objekt-Abbildung, unter der Leitung der argentinischen Künstlerin Matilde Marín, Santiago, Chile
1999 Workshop Abbildung-Instalation, unter der Leitung des uruguayischen Künstlers Rimer Cardillo, Santiago, Chile
1998 - 1999 Seminar Schmelztechnik, unter der Leitung von Roberto Bascuñan. Santiago, Chile